Erste Schritte mit SkySQL

Starten Sie eine Datenbank innerhalb weniger Minuten

Der Einstieg in SkySQL ist denkbar einfach und kostet nichts. Registrieren Sie sich noch heute für SkySQL und erhalten Sie ein Guthaben von 500 USD für bis zu drei Datenbanken beliebiger Größe und beliebigen Typs (transaktional, analytisch oder beides).

Schritt 1

Wenn Sie noch keine MariaDB-ID besitzen, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um eine zu erhalten. Wenn Sie bereits über eine MariaDB-ID verfügen, können Sie direkt mit Schritt 2 fortfahren und sich für SkySQL registrieren!

Erstellen Sie eine MariaDB-ID

Schritt 2

Nachdem Sie nun eine MariaDB-ID erhalten haben (oder bereits eine besaßen), können Sie sich für SkySQL registrieren, eine Datenbank anlegen und das Guthaben von 500 USD nutzen!

SkySQL-Registrierung

Die passende SkySQL Power-Lösung für Sie

Wenn Sie auf der Suche nach einer DBaaS sind, die perfekt zu Ihnen passt, füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus. Einer unserer SkySQL-Experten wird sich daraufhin umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Anpassungsoptionen zu besprechen und Ihre genauen Anfroderungen zu ermitteln.

Vielen Dank, dass Sie sich mit uns in Verbindung gesetzt haben. Ein Mitglied des SkySQL-Teams wird sich in Kürze bei Ihnen melden, um zu besprechen, welche Möglichkeiten Ihnen mit SkySQL Power zur Verfügung stehen.

Hier ein kurzer Überblick

In diesem 5-minütigen Video führen wir Sie durch die Grundlagen der Erstellung und Konfiguration von Datenbanken mithilfe des SkySQL-Portals.

Webseminar-Mitschnitt ansehen

Sehen Sie sich den Webseminar-Mitschnitt an Steigen Sie auf in neue Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud, und erfahren Sie, warum wir SkySQL entwickelt haben, wie die Entwicklung vonstatten ging, was Sie ab sofort mit SkySQL machen können und womit Sie zukünftig rechnen dürfen. Sie erhalten einen Überblick über die bahnbrechende Cloud-Architektur hinter SkySQL und erfahren, wie die Fähigkeiten von SkySQL im Vergleich zu den Datenbankdiensten der ersten Generation (z. B. Amazon RDS und Azure Database) abschneiden.

Holen Sie sich die Datenblätter

Laden Sie diese Datenblätter herunter und erfahren Sie mehr über SkySQL, ihre Architektur, warum sie besonders gut für unternehmenskritische Implementierungen geeignet ist und lernen Sie Schlüsselkonzepte wie Multi-Cloud und Hochverfügbarkeit mit Kubernetes kennen.

Lesen Sie die neuesten Blogs

Lesen Sie die Dokumentation

Lesen Sie die detaillierte SkySQL-Dokumentation, um einen besseren Einblick in die Bereitstellung und Verwaltung der SkySQL-Datenbanken zu erhalten. Hier sind ein paar Themenvorschläge, die Ihnen den sofortigen Einstieg erleichtern sollen.

Werfen Sie einen Blick in die häufig gestellten Fragen

Über SkySQL

Welche Vorgänge werden für mich automatisiert?
SkySQL setzt Instanzen von MariaDB Enterprise Server und MariaDB MaxScale ein, konfiguriert die Replikation, den automatischen Failover, das Abfrage-Routing und den Lastausgleich und, falls Analysen erforderlich sind, MariaDB ColumnStore und den Objektspeicher. Darüber hinaus führt SkySQL automatische Sicherungen über Nacht durch.

Verwendung

In welchen Clouds kann ich SkySQL einsetzen?
SkySQL unterstützt derzeit Google Cloud Platform (GCP) mit Amazon Web Services (AWS) und demnächst auch Microsoft Azure.

In welchen Regionen kann ich SkySQL bereitstellen?
SkySQL ist derzeit in den Vereinigten Staaten (South Carolina, Oregon, Iowa), in Großbritannien (London), Belgien und Singapur verfügbar.

Welche Versionen von MariaDB kann ich einsetzen?
SkySQL unterstützt derzeit MariaDB Enterprise Server 10.4.

Wie viele Datenbanken kann ich einsetzen?
Sie können standardmäßig bis zu drei Datenbanken bereitstellen. Eine replizierte Bereitstellung mit einer primären Datenbank und mehreren Repliken wird als eine einzige Datenbank betrachtet. Die Datenbanken können transaktional, analytisch oder beides sein. Die Anzahl der zulässigen Datenbanken kann auf Anfrage erhöht werden.

Wie kann ich Daten importieren?
Sie können Daten über logische Sicherungen oder CSV-Dateien mithilfe des mariadb-import-Werkzeuges importieren. Die Dokumentation dazu finden Sie hier.

Skalierbarkeit und Leistung

Wie kann ich Repliken hinzufügen oder die Speichergröße einer Datenbank erhöhen?
SkySQL kombiniert Selbstverwaltung mit umfassenden Serviceleistungen. Um Repliken hinzuzufügen oder den Speicherplatz zu erhöhen, reichen Sie einfach ein Support-Ticket über das Kundendienstportal ein. Ein SkyDBA kümmert sich dann darum.

Welche Art der Speicherung verwendet SkySQL für meine Datenbank?
SkySQL stellt regionale persistente SSDs für alle Datenbanken zur Verfügung. Für analytische oder hybride Datenbanken (d.h. für Transaktionen und Analysen) bietet SkySQL auch Cloud-Objektspeicher an. Diese nutzen Standardtabellen, die auf persistenten SSDs gespeichert sind, sowie spaltenorientierte Tabellen, die auf dem Objektspeicher gespeichert sind.

Notfallwiederherstellung

Wann werden automatische Sicherungen durchgeführt?
SkySQL führt jede Nacht automatische Sicherungen durch.

Wie kann ich Daten aus einer Sicherung wiederherstellen?
SkySQL kombiniert Selbstverwaltung mit umfassenden Serviceleistungen. Um Daten aus einer Sicherung wiederherzustellen, reichen Sie einfach ein Support-Ticket über das Kundendienstportal ein. Ein SkyDBA sich dann darum kümmern.

Abrechnung

Kann ich SkySQL kostenlos nutzen?
Wenn Sie sich für SkySQL registrieren, erhalten Sie eine Gutschrift von 500 USD. Damit können Sie Datenbanken jeglicher Art und Größe einsetzen.

Welche Gebühren werden mir berechnet und wie wird abgerechnet?
SkySQL ist ein nutzungsabhängiger Dienst. Für Datenbankinstanzen (einschließlich Repliken) werden die Gebühren auf Stundenbasis berechnet, während die Speicherung und der Datentransfer pro Gigabyte abgerechnet werden. Sie erhalten am ersten eines jeden Monats eine Rechnung für den Verbrauch des Vormonats. Auf der Preisseite erhalten Sie weitere Informationen.

Wie werden mir die Kosten für den Einsatz primärer Datenbanken bzw. von Repliken berechnet?
SkySQL berechnet die Kosten für Datenbankinstanzen auf Stundenbasis. Bei Bereitstellungen von primären Datenbanken und Repliken werden sowohl die primären Datenbanken als auch die Repliken als Datenbankinstanzen betrachtet. Beispielsweise besteht eine primäre Datenbank mit zwei Repliken aus drei Datenbankinstanzen, sodass der entsprechende Preis das Dreifache des Preises für eine Instanz beträgt. Auf der Preisseite erhalten Sie weitere Informationen.

Enthalten die aufgeführten Preise Steuern?
Die Preise für die Datenbankinstanzen enthalten weder Steuern noch Kosten für Speicherung/Replikation (d. h. Datentransfer).

Sicherheit

Wo erhalte ich Informationen über die Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen von MariaDB?
In unserem Trust Center erhalten Sie Informationen über unsere auf modernsten Methoden beruhenden Sicherheitsmaßnahmen, die Einhaltung der DSGVO-Richtlinien und über unsere HIPAA-Konformität.